Berichtswesen_Screenshot

Modul Berichtswesen

Berichte & KPIs & Auswertungen

Um den umfangreichen Anforderungen im Berichtswesen zu begegnen, bietet aifExpert mithilfe von Berichtsgeneratoren ein flexibles und auf die Anforderungen zugeschnittenes Reporting.

Dieses Modul muss nicht seperat erworben werden, sondern steht bei jedem der vier anderen Module zur Verfügung.

Durch die Ablage der Daten aller Module in einer zentralen Datenbank, können diese jederzeit gemeinsam ausgewertet werden. Die Berichtsgeneratoren vom aifExpert können dabei adhoc oder automatisiert Berichte erstellen und versenden.

Die automatisierten Berichte können entweder termin-, prozess- oder ereignisgesteuert erzeugt werden. Beim termingesteuerten Berichtswesen können ein oder mehrere Zeitpunkte gesetzt werden, die dann zur Erzeugung und zum Versand der Berichte führen. Beim prozessgesteuerten Berichtswesen erfolgt die Erstellung und der Versand in einem definierten Prozessschritt. Beim ereignisgesteuerten Berichtswesen erfolgt die Erzeugung und der Versand anhand eines definierten Ereignisses.

Eine regelmäßige Informationsweitergabe an die verschiedenen Stellen ist damit wesentlich vereinfacht. Die Auswertungen werden vom Support im gewünschten Layout erstellt und können individuell angepasst werden. Die Anpassung an die speziellen Gegebenheiten ist somit möglich. Die Berichte können dabei Kennzahlen berechnen, Limits prüfen und komplexe Berechnungen durchführen. Die Daten des Berichts und der Bericht selbst werden in Standardformaten wie XLS, PDF oder CSV bereitgestellt.

Um Entscheidungen treffen zu können und Informationen im betrieblichen Alltag auszutauschen, sind Manager auf besondere Güte sowie Verfügbarkeit der Informationen angewiesen. Dabei soll das Reporting das operative sowie strategische Management mit Informationen für Planung, Entscheidung und Controlling versorgen.

Im Risikomanagement findet sich im MaRisk die Notwendigkeit nach einem Berichtswesen im Abschnitt AT 4.3.2. Demnach muss der Geschäftsleitung regelmäßig über die gegenwärtige Risikosituation berichtet werden. Auch der BaFin müssen nach § 35 Abs.1 KAGB alle signifikanten Risikokennzahlen vorgelegt werden.

Neben diesen rechtlichen Anforderungen besitzt jede KVG oder AIF praktische und spezifische Anforderungen an das Reporting, welches die Berichtsempfänger mit aktuellen Informationen zur richtigen Zeit mit der gewünschten Qualität versorgen.

Prozess- & Managementunterstützung

  • Reporting durch vielfältige Funktionen
  • Integriertes Änderungsprotokoll- und Rechtesystem

Datenstruktur

  • Gemeinsame zentrale Datenbank
  • Miteinander verwobene Module

Berechnungen & Prüfungen

  • Berechnung von Kennzahlen
  • Darstellung von Informationen und Zusammenhängen
  • Prüfung von Limits und Bedingungen

Berichte automatisiert & manuell

  • Termingesteuerte Erstellung und Versand von Berichten
  • Ereignisgesteuerte Erstellung und Versand von Berichten
  • Prozessgesteuerte Erstellung und Versand von Berichten

Anpassung & Ausgabe

  • Individuelle Anpassungen und Optimierungen je nach Anforderung
  • Bereitstellung der Berichte in etablierten Datenformaten
  • Anpassung der Berichte an die Corporate Identity der KVG